Die Ausbildung bei der Polizeireiterstaffel Hessen

31.03.2021 | Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

 

Training in der Reithalle

In der Natur entziehen sich Pferde durch ihren Fluchttrieb drohenden Gefahren und sichern so ihren Fortbestand. Die Tiere bei der Hessischen Reiterstaffel müssen diesen Fluchttrieb auf ein Minimum reduzieren, damit sie im Einsatzgeschehen zu verwenden sind. Beim Ankauf wird daher erhöhter Wert auf Nervenstärke und Gelassenheit gelegt.

Man bleibt auch bei eingeschalteten Sondersignal ruhig

Es ist aber auch eine spezielle Ausbildung und permanentes Training erforderlich. Jeder Pferdebesitzer weiß wie schreckhaft manche Vierbeiner alleine bei dem Geräusch eines knatternden Mofas oder beim Flattern einer Plastikfolie reagieren. Es sind bestimmte Gewöhnungsübungen erforderlich, damit bei plötzlichen akustischen und optischen Störungen das Pferd nicht außer Kontrolle gerät. Auch bei Fußballfans mit wehenden Fahnen, bei dem Ertönen eines Martinshorns oder bei einer Schussabgabe müssen die Tiere sofort den Hilfen ihres Reiters folgen.

Im Farbnebel beim Tag der Polizei auf dem Hessentag Blindes Vertrauen zwischen Pferd und Reiter